Frau allein im Tessin – Schweiz

Frau allein im Tessin – Schweiz

Als Kind war ich jedes Jahr im Tessin. Während meine Freundinnen sich auf Bali, den Malediven oder Thailand sonnten, lag ich Jahr für Jahr im Garten unseres Miniatur-Ferienhauses am Lago Maggiore. Natürlich war ich manchmal neidisch, aber ich liebte das Tessin und tue es noch immer. Heute bin ich eine grosse Verfechterin von Ferien im Inland oder in Nachbarländern. Das Tessin bietet eine reiche Kultur, kulinarische Highlights, tolle Aussichten und exotische Badeorte – ein perfekter Ferienort, egal ob alleine oder als Familie.

Gegen einen gelegentlichen Flug nach Amerika oder Asien alle paar Jahre gibt es nichts einzuwenden. Problematisch wird es aber, wenn Langstreckenflüge und Ferien am anderen Ende der Welt zu einer (Halb-)jährlichen Selbstverständlichkeit werden. In Bezug auf den ökologischen Fussabruck ist fliegen nämlich die Umweltsünde Nummer 1. Entschuldigt liebe Tessiner*innen; die Umwelt ist mir wichtiger als dass ihr nicht von Deutschschweizer*innen überrannt werdet.

Pizzo di Vogorno mit Schiffsteg von San Nazzaro im Tessin

Auch Reisende aus dem nahen Ausland (allen voran Holland, dicht gefolgt von Deutschland) machen gerne im Tessin Ferien. Erstere findet man besonders häufig auf den Camping-Plätzen der Region. Obwohl viele Schweizer*innen die Holländer*innen und die Deutsch*innen (kleiner Gender-Witz) und ihre akzentreichen Sprachen als lästig empfinden, muss ich die Reisenden aus dem nahen Ausland verteidigen: Die Umwelt freut’s wenn unsere Nachbarn ihre Caravans ein paar hundert Kilometer in den Süden ziehen, anstatt jedes Jahr ins Flugzeug nach Mallorca zu steigen.

Fünf Orte & Veranstaltungen, die du im Tessin* unbedingt besuchen musst

*Das Tessin ist unterteilt in Sopraceneri (Lago Maggiore) und Sottoceneri (Lago di Lugano). Diese Tipps beziehen sich lediglich auf die Region Sopraceneri.

Piazza Grande in Locarno

1) Moon and Stars – Locarno

Was haben Bob Dylan, Pink und Patent Ochsner gemeinsam? Sie alle standen schon auf der Bühne mitten auf der legendären Piazza Grande. Das Moon and Stars Musikfestival in Locarno macht seinem Namen alle Ehre und präsentiert Jahr für Jahr richtige Stars.

Wer schon einmal auf der Piazza Grande stand, der kennt den charmanten Steinboden und die farbenfrohen Häuser rund um den Platz. Letztere sorgen für Bombenstimmung und eine Wahnsinns-Akustik. Nach den Konzerten gibt’s einen Extrazug zurück in die Deutschschweiz. Alternativ bietet Locarno unzählige Hotels.

Daten & Tickets

Das Moon and Stars 2016 ging am letzten Sonntag leider zu Ende. Es findet jedes Jahr im Juli statt. Tickets gibt’s bei Ticketcorner ab ca. CHF 70.-

Bolle di Magadino

2) Bolle di Magadino

Die Bolle von Magadino ist ein Naturschutzgebiet am oberen Zipfel des Lago Maggiore. Dort mündet der Fluss Ticino in den See, die Bolle ist also ein Feuchtgebiet mit stehenden Gewässern, reicher Artenvielfalt und wunderschönen Bäumen. Bestimmt triffst du dort auch die ein oder andere Schlange an, die sich auf einem warmen Stein sonnt.

Ballerina Ente steht auf einem Bein

Das Naturreservat ist von Magadino aus zu Fuss über zahlreiche Wege zu erreichen. Alternativ kann man bei der Badi ein Ruderbot mitsamt Kapitän mieten und die Gegend auf dem Wasser erkunden

Insider-Tipp

Lange Hosen und Mückenspray! Kamera nicht vergessen.

Schiff vor Ascona auf dem Lago Maggiore

3) Malerisches Städtchen – Ascona

Ascona ist das wohl schönste Städtchen am Lago Maggiore. Seine Seepromenade ist zwar voller Stadtrundfahrts-Zügli, Strassenkünstler*innen und Glacé-Ständen, doch wer um die Ecke schaut, kann die verwinkelten Gässchen und versteckten Läden Asconas erkunden.

Grotto Baldoria Ascona

Auch eine Schifffahrt von Ascona aus lohnt sich – zum Beispiel auf die Isole di Brissago (‚Brissago-Inseln‘). Die gesamte Insel ist nämlich ein botanischer Garten mit exotischen Pflanzen, die wohl an keinem anderen Ort in der Schweiz wachsen. Von Ascona aus gibt es auch Schiffverbindungen nach Luino oder Cannobio in Italien, wo die grossen Wochenmärkte stattfinden.

Insider-Tipp

Das Grotto Baldoria in den Winkeln der Vicolo S. Omobono für traditionelle Tessiner Gerichte.

Dimitri Clown

4) Teatro Dimitri – Verscio

Gegründet wurde das charmante Kleintheater vom grossartigen Clown Dimitri selbst. Leider ist er gestern Nacht unerwartet im Alter von 80 Jahren verstorben. Doch was er uns hinterlässt, ist mindestens genauso grossartig wie er selbst: Ein Theater, ja sogar eine offiziell anerkannte Fachhochschule. Zu sehen gibt es dort Akrobatik, Pantomime, Clownerie und viele andere fantastische Darbietungen.

Insider-Tipp

Im oberen Stock des Theaters gibt es eine kostenlose Ausstellung von Dimitris Lebenswerk.

Piazza Grande während des Film Festivals Locarno

5) Filmfestival – Locarno

Die Piazza Grande ist ein beliebter Ort für Grossanlässe. Nebst dem Moon and Stars findet jährlich auch das Festival del Film auf der Piazza statt. Dort werden in der Regel neue Indie-Filmproduktionen ausgestrahlt – auf Englisch, Deutsch, Italienisch oder Französisch.

Daten & Tickets

Das Filmfestival Locarno findet jedes Jahr im August statt, die Daten für 2016 sind vom 3. bis am 13. August. Tickets können im Online Shop bestellt werden und kosten CHF 25.- bzw. CHF 35.-

Nichts verpassen! – Neue Artikel direkt in deiner Inbox



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − fünf =